KOSTENFREIER VERSAND AB 99€
wein-und-schokolade-3

Wein und Schokolade: It’s a match!

Wir verraten dir, welcher Wein zu welcher Schokolade passt!

Wer denkt, Wein und Schokolade vertragen sich nicht, der hat sich getäuscht. Es gibt sehr wohl einige vorzügliche Kombinationen – der Trick ist lediglich zu wissen, welcher Wein zu welcher Schokolade passt. Aber wozu hat man denn einen Food Buddy? Los geht’s!

Weine und Schokoladen: Was du wissen musst

Zu Beginn einige grundlegende Dinge: Wichtig beim Kombinieren von Wein und Schokolade ist, dass der Wein immer süßer sein sollte als die Schokolade, damit der Geschmack des Weines nicht in den Hintergrund rückt. Außerdem sollte die Farbe des Weines zu der Farbe der Schokolade passen, also je dunkler die Schokolade, desto dunkler der Wein. Diese Regeln sind zwar nicht in Stein gemeißelt, aber gelten trotzdem als sehr stabile Richtlinien.

Rotwein mit Schokolade

Hier gleich das erste praktische Beispiel: Zu den dunklen Rotweinen lassen sich dunkle Schokoladen genießen. Der kräftige Geschmack des beliebten Merlot vereint sich mit einer zartbitteren Schokolade zu einer intensiven Geschmacksexplosion. Auch der Primitivo lässt sich super mit dunkler Schokolade kombinieren. Für Zartbitterschokoladen mit einem Kakaoanteil von mindestens 70% eignen sich Burgundersorten perfekt.

Weißwein mit Schokolade

Auch hier gilt wieder: Die Farbe der Schokolade sollte zur Farbe des Weines passen. Allerdings heißt das bei Weißwein nicht, dass nur weiße Schokolade genascht werden darf. Weißwein kann durchaus sehr fruchtig schmecken und deshalb darf das die Schokolade genauso. Ebenso wie fruchtige Noten zu dem weißen Schlückchen passen, erweisen sich Nüsse häufig als wunderbare Geschmacksbegleiter. Vor allem gilt das bei trockenen Weißweinen.

Auch Vollmilchschokoladen sind bei Weißwein kein Tabu. Der bekannte Sauvignon eignet sich beispielsweise gut für Milchschokoladen und sogar edelherbe Gaumenfreuden dürfen dabei sein. Für alle, die nicht bei Sauvignon bleiben möchten, aber trotzdem Vollmilchschokolade genießen wollen, ist ein Glas Riesling zu empfehlen. Hier ist allerdings darauf zu achten, dass die Schokolade nicht zu süß ist. Für die süße weiße Schokolade ist der Chardonnay eine gute Wahl. Weiße Schokolade-Fans können sich auch gerne am Rosé bedienen.

Dessertwein mit Schokolade

Zu Dessertweinen wie dem Vin Santo, Amontillado Sherry oder dem Madeira passt Karamellschokolade optimal. Normalerweise muss man bei Schokoladen mit Füllungen Vorsicht walten lassen, bei den Dessertweinen hingegen passt das ähnliche Aroma perfekt zu der etwas salzigen Note der Schokolade.

Die beste Schokolade zum Wein

Mit dem Wissen, welche Schokolade zu welchem Wein passt, ist allerdings nur die Hälfte der Arbeit getan: Gute Qualität muss sowohl beim Wein als auch bei der Schokolade garantiert sein. Generell gilt bei einer Verkostung, sich von hell nach dunkel durchzuprobieren. Also bei leichten Weißweinkombinationen beginnen und dann bei charakteristischen Rotweinfreuden enden. Dadurch wird das Geschmackserlebnis immer intensiver. 

Geschmäcker sind allerdings verschieden. Am besten bleibst du für den Anfang bei deinen Lieblingssorten an Wein oder Schokolade und experimentierst dann von dort aus weiter. 

Also ran an die Gläser und probieren, probieren und probieren!

 

Author: VR